Pressemitteilungen

VR-Bank Südwestpfalz eG hebt Negativzinsen zum 01.08.2022 auf!

VR-Bank Südwestpfalz eG hebt Negativzinsen zum 01.08.2022 auf!

Verantwortet das Kundengeschäft: Vorstandsmitglied Michael Knecht von der VR-Bank Südwestpfalz eG

Pirmasens, 01.08.2022

Ab sofort gehört das Thema Negativzinsen bei der VR-Bank Südwestpfalz eG der Vergangenheit an! „Das unschöne Thema hat uns und unsere Kunden nun über einen längeren Zeitraum begleitet. Jetzt sind wir froh, dass die Ära der Negativzinsen zu Ende geht. Ab sofort wird es wieder darum gehen, mit unseren Kundinnen und Kunden ein optimal differenziertes neues Portfolio für Einlagen mit Guthabenverzinsung auszuarbeiten“, führt Marktvorstand Michael Knecht aus.

 

Somit steht auch der komplette Wegfall der Verwahrentgelte für die Kundinnen und Kunden der VR-Bank Südwestpfalz eG bereits zum 01. August fest. Wie allgemein bekannt, sollen die Zinserhöhungen der Europäischen Zentralbank (EZB) gegen die hohe Inflation wirken. Nach längerem Warten hatte EZB-Chefin Christine Lagarde eine Erhöhung des Leitzinses um 0,5 Prozentpunkte am 21.Juli 2022 beschlossen. Die Marktgegebenheiten ändern sich nun fundamental. Die VR-Bank Südwestpfalz wird diesen Schritt mitgehen und zum 01.08. die Zinsentlastung in vollem Umfang an ihre Kunden weitergeben.

„Es ist aus unserer Sicht fair und richtig hier im Kundengeschäft gleichermaßen zu verfahren. Wir freuen uns, dass wir mit unseren Kundinnen und Kunden nun auch wieder Anlagegespräche führen können, bei denen es darum geht, dass Ihr Geld für Sie gewinnbringend arbeitet und nicht nur um die Vermeidung von Negativzinsen. Unsere Kunden können auch Bankmitglieder werden bzw. Mitglieder können aktuell ihre Mitgliedsanteile auf bis zu 5.000 € pro Person aufstocken – zuletzt gab es hier eine Dividende von 1,5 %“, so Michael Knecht.

Und wie wirkt sich das höhere Zinsniveau auf die Geschäfte der Banken aus? Hier muss genau hingeschaut werden. „Wir haben immer gesagt, dass die Niedrigzinsphase ein Belastungsfaktor für die Finanzbranche war. Daher werden sich Zinssteigerungen erstmal grundsätzlich positiv für die Banken auswirken - zumindest auf lange Sicht. Denn kurz- bis mittelfristig laufen die niedrig verzinsten Kredite der Kunden weiter, während die Banken gleichzeitig schon zu höheren Zinsen am Kapitalmarkt refinanzieren müssen.

Bei Fragen steht Ihnen unser VR-Direkt unter 06331 718-0 gerne zur Verfügung.

Eine Drohne für den Tierschutzverein Waldfischbach-Burgalben

Eine Drohne für den Tierschutzverein Waldfischbach-Burgalben

Der Tierschutzverein Waldfischbach-Burgalben bietet seit diesem Jahr allen Landwirten im Landkreis Südwestpfalz und über den Kreis hinaus bis nach Kusel die kostenlose Rehkitzsuche mittels Drohne an. Da die beiden vorhandenen Drohnen lange nicht den Bedarf abdecken konnten, wurde der Wunsch nach weiteren Drohnen und Drohnenpiloten geweckt. Über unser Spenden- und Sponsoringformular auf unserer Homepage reichte Doris Feick den Antrag auf Unterstützung bei uns ein. Benötigte Spendensumme für eine Drohne 6.800 €.

Die Rettung der Kitze aus den Feldern der Bauern ist eine enorm wichtige Aufgabe. Denn werden die kleinen von den Mähmaschinen erwischt, bleibt ihnen nur ein grausamer Tod oder schwerste Verletzungen. Die Drohnen spüren sie auf und freiwillige Helfer bringen die Rehkitze dann außer Reichweite. Ist das Feld gemäht, kehren sie zurück und werden später von ihren Müttern abgeholt. Der Flug über ein Feld dauert je nach Größe des Feldes ein bis zwei Stunden. Die Bauern sind aufgerufen, sich beim Tierschutzverein zu melden und dieses kostenlose Angebot anzunehmen. Hier wird nur um eine möglichst frühe Benachrichtigung gebeten, da alle Helfer die Aufgabe ehrenamtlich ausführen.

Dieses Engagement wollten wir unterstützen und spenden dem Tierschutzverein Waldfischbach-Burgalben eine Drohne in vollem Umfang durch unsere Reinerträge des Gewinnsparen. Die Piloten Dominik Lauser und Marius Mootz zeigten unserem Vorstand Michael Knecht begeistert, wie sich die Drohne fliegen lässt. Die integrierte Wärmebildkamera liefert zuverlässig Anzeichen von Leben im dichten Feld und eine hervorragende Bildqualität. Seit dem 1. Januar 2022 dürfen sogar Nachtflüge mit Drohnen durchgeführt werden, was den Rehkitz-Aufspürern natürlich entgegenkommt. So kann schon früh morgens begonnen werden und die Suche ist abgeschlossen, wenn der Bauer sein Feld in den Morgenstunden mäht.

Wer den Tierschutzverein unterstützen möchte, kann etwas spenden oder sich sogar zum Piloten einer Drohne ausbilden lassen. Die Ausbildung läuft über das Luftfahrtbundesamt. Den Drohnenführerschein kann man dort über´s Internet machen. Jede Drohne muss haftpflichtversichert und mit der ID des Betreibers gekennzeichnet sein. Helfende Hände werden immer gesucht. Denn der Bedarf ist groß.

Wir freuen uns über diese Anschaffung ebenso wie der Tierschutzverein und wünschen viele erfolgreiche Einsätze!

Hast auch du ein tolles Projekt und benötigts zur Realisierung eine finanzielle Unterstützung? Dann Stelle jetzt einen Antrag über unser Onlineformular: https://t1p.de/vrbank-spenden-sponsoring

 

Einfach mal die Natur machen lassen!

Einfach mal die Natur machen lassen!

Wir sind stolz, ein weiteres lang geplantes Projekt in Sachen Nachhaltigkeit abzuschließen. In Bechhofen wurde eine Fläche von 40 Hektar umzäunt. Der Zaun hält Wildschweine davon ab, die herabgefallenen Eicheln zu fressen und schützt die ausgetriebenen Sämlinge vor Abfraß durch Rehe. So können die herabfallenden Eicheln auf ganz natürliche Art dort wachsen, wo es die Natur für sie bestimmt hat.

Die sogenannte Eichen-Naturverjüngung hat einige Vorteile gegenüber dem Pflanzen von Setzlingen:

  • Die Eiche wächst da, wo sie sich wohlfühlt und streckt ihre Wurzeln direkt dahin aus,   wo sie hin möchte.
  • Die Methode ist kostengünstiger als die Neupflanzung von Setzlingen.
  • Man weiß, welche Bäume sich anpflanzen, denn man kennt die Eltern. Die Qualität stimmt also.

Es müssen also nicht immer Bäume gepflanzt werden, um der Natur zu helfen. Sie benötigen nur eine Chance, in Ruhe wachsen zu können. Die Eiche kommt auch mit der vorherrschenden Trockenperiode gut zurecht, weswegen das umzäunte Waldstück ausgewählt wurde.

Erst wenn die Eichen ca. anderthalb Meter hoch sind, wird der Zaun wieder entfernt. Das dauert ungefähr 10-15 Jahre. Revierleiter Jürgen Leis vom Forstamt Westrich kümmert sich liebevoll um die Fläche. Er bittet aber auch um die Hilfe von Spaziergängern dem Forstamt Schäden am Zaun zu melden. Denn nur wenn der Zaun unbeschadet bleibt, können die Tiere abgehalten werden, die jungen Pflanzen zu fressen.

Paul Sefrin, Bürgermeister der Ortsgemeinde Bechhofen, freute sich über die Spende von 2.000 Euro aus unseren Reinerträgen des Gewinnsparen. So konnte der Zaun errichtet und die Eichen-Naturverjüngung ermöglicht werden.

Wir unterstützen gerne nachhaltige Projekte. Sprich uns einfach an.

Nachhaltige Grüße von deiner VR-Bank.

v.l.n.r. Paul Sefrin, Ortsbürgermeister Bechhofen, Tanja Baur Marketing VR-Bank Südwestpfalz eG, Jürgen Leis, Revierleiter Forstamt Westrich und Florian Kemkes, Forstamtleiter Forstamt Westrich
Bienenprojekt im Rosengarten

Rosengarten Zweibrücken und VR-Bank Südwestpfalz eG Pirmasens – Zweibrücken realisieren gemeinsames Bienenprojekt

Zweibrücken, 29.06.2022 Nachhaltigkeit ist im Rosengarten Zweibrücken ein sehr großes Thema. Seit vielen Jahren werden die Pflanzen hier mit rein biologischen Methoden versorgt. Im Rosengarten finden sich über 45 000 Rosen und unzählige Stauden. Wer den Rosengarten Zweibrücken besucht, kann sich also auf eine sehr vielfältige Blütenpracht von März bis November freuen. Von der blühenden Pflanzenvielfalt und dem nachhaltigen Konzept profitieren auch viele unterschiedliche Insekten. Was läge also näher als die Ansiedlung von Bienen im Rosengarten selbst?

Ein seit einigen Jahren gehegter Wunsch wurde nun durch die Kooperation vom UBZ mit der Honigmeisterei – Imkerei Molinet und der VR-Bank Südwestpfalz eG Pirmasens - Zweibrücken möglich. Denn Nachhaltigkeit ist auch bei der VR-Bank Südwestpfalz eG ein großes Thema. Bereits im April sorgten wir für die Ansiedlung von zwei Bienenvölkern im Strecktalpark Pirmasens. Sie stehen dort geschützt im Schulgarten der Montessori Schule. Im Mai waren die Mitarbeiter der Bank zur Gewässerschutzmaßnahme in Eppenbrunn aktiv und halfen, den übermäßigen Bewuchs aus einem Weiher zu entfernen. Dies sind nur zwei von vielen weiteren Projekten, die bei uns zum Thema Nachhaltigkeit umgesetzt werden. In Zweibrücken übernimmt die Bank nun die Kosten für ein weiteres Bienenvolk und unterstützt so den Rosengarten Zweibrücken, der eine Abteilung des UBZ ist, bei dem Wunschprojekt und der Ansiedlung von zwei Bienenvölkern.

Die zwei Bienenvölker wurden am 27. Juni 2022 aufgestellt Sie erhalten zwei Tage Zeit, um sich an ihre neue Heimat zu gewöhnen und wurden dann offiziell am 29. Juni 2022 um 11 Uhr in ihre neuen Beuten umgesiedelt. Geschützt werden Bienen und Menschen durch einen kleinen Zaun um die Bienenkästen.

Wir planen bereits weitere Aktionen, damit sich Mensch und Biene noch besser miteinander verstehen!

Ein Nutzgarten für das Haus des Kindes

Ein Nutzgarten für das Haus des Kindes

Im Februar 2022 haben wir einen Wettbewerb für Schulen und Kindertagesstätten ausgeschrieben, bei dem sich die Einrichtungen für nachhaltige Projekte bewerben konnten. Es freut uns sehr, dass wir immer wieder durch Berichte über den Fortschritt bzw. den Erfolg auf dem Laufenden gehalten werden.

Das Haus des Kindes in Pirmasens hat mit unserer Spende aus Zweckertragsmitteln des Gewinnsparen unter fachlicher Anleitung von Frau Lehr vom Umweltamt der Stadt Pirmasens einen wunderschönen Nutzgarten angelegt. Es wurde ein Komposter angeschafft, in dem Kompostwurm Paulchen und seine Freunde ein tolles Zuhause gefunden haben und auch fleißig gefüttert werden. Außerdem wurden zwei Hochbeete gebaut, die mit vorgezogenen Pflanzen der Stadtgärtnerei bepflanzt wurden. Das Team und die Kinder haben noch viele Ideen - wir sind gespannt, was im Haus des Kindes noch alles verwirklicht wird.

Wir danken dem Team des Haus des Kindes für die sehr gelungene Realisierung des Projektes und insbesondere der Leiterin Susanne Schmechel für den schönen Bericht.

Pirmasens, 30.06.2022

dj

VR-Bank Mitarbeiter unterstützen bei Gewässerschutzmaßnahme

VR-Bank Mitarbeiter unterstützen bei Gewässerschutzmaßnahme

Nachdem wir erfahren haben, dass der Angelsportverein Eppenbrunn dringend Unterstützung bei der Entfernung von Bewuchs im Weiher des Eppenbrunner Bürgerparks braucht, haben wir nicht lange überlegt und sind am 14. Mai 2022 mit einer starken Mannschaft - vom Vorstand bis zum Azubi -, ausgestattet mit Gummistiefeln und Rechen, gut gelaunt angerückt.

Übermäßiger Bewuchs muss regelmäßig entfernt werden, um eine Verlandung des Weihers zu verhindern und auch die Biodiversität des Gewässers zu erhalten. Dies funktioniert auch unter Einsatz chemischer Mittel, aber der Verein lehnt solche Maßnahmen ab und setzt lieber auf die natürliche Entfernung.

Unter Anleitung der Vereinsmitglieder Benno Ernst und Stefan Wagner konnten wir unter vollem Körpereinsatz und bei bestem Wetter den Wunschzustand des Weihers wieder herstellen. Wir danken dem Angelsportverein Eppenbrunn für die Möglichkeit, uns im Sinne unseres Nachhaltigkeitsgedankens einbringen zu dürfen und nicht zuletzt für die schöne Zusammenarbeit und die gute Verpflegung.

 

Pirmasens, 17. Mai 2022
Jutta Diehl
VR-Bank Südwestpfalz eG

Paul Heim und Maike Kupper

v. l.: Benno Ernst, Jutta Diehl, Michael Knecht, Paul Heim, Jannika Wagenblatt, Christine Oechsle, Manuela Rinke, Charlotte Schilder, Maike Kupper, Milena Hartmann.
Sitzend: Conny Ernst, Mario Schieler, Mike Stegmann

Bienchen im Strecktalpark Pirmasens

Summ, summ, summ…

Bienchen im Strecktalpark Pirmasens

Am 13. April 2022 war es endlich soweit, unser nächstes nachhaltiges Projekt ist gestartet. Ab sofort dürfen zwei Bienenvölker den Strecktalpark Pirmasens ihr Zuhause nennen. Ein Bienenvolk besteht am Höhepunkt seiner Entwicklung aus bis zu 30 000 Bienen. Die beiden Bienenkästen (Beuten) stehen gesichert im Schulgarten der Montessori Schule in Pirmasens.

Wir sagen VIELEN DANK an die Montessori Schule und die Stadtgärtnerei Pirmasens, die zur Realisierung des Projektes beigetragen haben.

Bienen sind für unsere Natur sehr wichtig. Sie bieten dem Menschen mehr als nur Honig: etwa 80 Prozent aller Blütenpflanzen sind auf die Bestäubung durch Insekten angewiesen. Dies gilt für Wildpflanzen ebenso wie für Nutzpflanzen. Besonders im Obstbau kann der Ertrag durch Bienenbestäubung um ein Vielfaches gesteigert werden. Bienenflug sichert aber auch den Erhalt natürlicher Biotope und damit das Überleben vieler Pflanzen- und Tierarten. Die Bestäubung übernehmen nicht nur die Bienen, sondern auch andere Insekten wie z. B. die Wildbienen und Hummeln.

Die Honigbiene hat jedoch wegen ihrer Fähigkeit zu überwintern eine Sonderstellung unter den bestäubenden Insekten, denn sie kann bereits im Frühjahr, wenn wichtige Kulturpflanzen wie Obst und Raps blühen, ihre Arbeit aufnehmen.

Bei täglich 10 Ausflügen mit 20 Blütenbesuchen bestäubt eine Sammelbiene 200 Blüten am Tag. Jedes Bienenvolk teilt sich auf in etwa 2/3 Stockbienen und 1/3 Sammelbienen. Daraus ergibt sich eine Tagesleistung von 200 000 besuchten Blüten. Für die Produktion von 1 kg Honig muss die Biene ca. 3 kg Nektar sammeln. Das entspricht 60 000 Honigblasenfüllungen. Um die Honigblase einmal zu füllen, muss die Biene ca. 15 - 100 Blüten (je nach Blütenart) besuchen. 1 kg Honig entspricht damit ca. 900 000 bis 6 Millionen Blütenbesuchen.

20 bis 30 kg Honig lässt sich aus einem Bienenstock pro Jahr gewinnen. Ein Volk benötigt ca. 70 kg Honig zur Energieversorgung und ca. 25 kg Pollen zur Eiweißversorgung – der Imker bekommt nur das, was die Bienen darüber hinaus sammeln. Diesen leckeren Honig werden wir an Kunden verschenken, die sich für eine nachhaltige Geldanlage bei uns entscheiden. Und somit schließt sich der Kreis bei diesem nachhaltigen Projekt.

Damit es den Bienchen an nichts fehlt, kümmert sich die Bee different Imkerei wöchentlich um die Beuten. Auch hier ein herzliches Dankeschön.

Nun summt in unseren Köpfen das Kinderlied von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben:

„Summ, summ, summ, Bienchen, summ herum! Ei wir tun dir nichts zuleide, flieg nur aus in Wald und Heide! Summ, summ, summ, Bienchen, summ herum!“

Und genau das wünschen wir unseren Bienchen!

Mit den folgenden Bildern möchten wir Ihnen einen kleinen Eindruck vom ersten Tag der Bienen im Strecktalpark verschaffen. Wir freuen uns sehr über dieses Projekt und haben bereits ein weiteres geplant.

20. April 2022 TB

7.000 Euro für nachhaltige Projekte

7.000 Euro für nachhaltige Projekte

Anfang Januar 2022 haben wir unter dem Motto „Ab ins Beet“ bei Facebook und Instagram Schulen und Kindergärten dazu aufgerufen, sich mit ihren nachhaltigen Projekten bei uns zu bewerben, um hierfür finanzielle Unterstützung zu erhalten.

Es freut uns, dass viele wunderbare Bewerbungen bei uns eingegangen sind, die wir unbedingt alle unterstützen wollten. Sehr gerne haben wir deshalb die ursprünglich ausgelobte Spendensumme von € 5.000 auf € 7.000 aufgestockt.

Nun kann angelegt, gepflanzt und bald auch geerntet werden, was das Zeug hält. Es werden sogar Insektenhotels gebaut und Teiche angelegt.

Herzlichen Dank an die Lehrer und Erzieher, die sich, wie wir übrigens auch, für ein nachhaltiges Leben einsetzen und diese guten Gedanken an "ihre" Kinder weitergeben. Die Spendengelder aus Zweckertragsmitteln des Gewinnsparverein e. V. schicken wir mit Freude an

KiTa Storchennest Althornbach

KiTa Papperlapapp Zweibrücken-Ernstweiler Grundschule Horeb Pirmasens

KiTa Dellfeld

KiTa Ruppertsweiler

Haus des Kindes Pirmasens

KiTa Zauberwald Erlenbrunn

Herzog-Wolfgang Realschule Zweibrücken

KiTa Maria-Theresien-Straße Pirmasens

KiTa Pfiffikus Erlenbrunn

 

Pirmasens, 22.02.2022

dj

Pressemitteilungen 2021

Berichte aus früheren Jahren können Sie in unserem Archiv abrufen.

Pressemitteilungen 2020

Berichte aus früheren Jahren können Sie in unserem Archiv abrufen.

Pressemitteilungen 2019

Berichte aus früheren Jahren können Sie in unserem Archiv abrufen.

Pressemitteilungen 2018

Berichte aus früheren Jahren können Sie in unserem Archiv abrufen.

Pressemitteilungen 2017

Berichte aus früheren Jahren können Sie in unserem Archiv abrufen.