Pressemitteilungen

Kindertagesstätte Kleinsteinhausen freut sich über Kinderbus

Ein Kinderbus für Kleinsteinhausen

Dank unserer Gewinnsparer können wir immer wieder großartige Anschaffungen ermöglichen.

So konnte dieser Tage mit unserer Spende von 1.500 Euro aus Zweckertragsmitteln des Gewinnsparen e. V. die Anschaffung eines Kinderbusses für die Kindertagesstätte Kleinsteinhausen realisiert werden.

Der E-Bus, in dem bis zu sechs Kinder Platz finden, wird für Ausflüge der Unter-Zweijährigen eingesetzt, die bislang mit dem Buggy transportiert wurden. Ab sofort sind Berge kein Problem mehr, man ist flott unterwegs in Kleinsteinhausen, sei es zum Bauernhof, in den Wald oder über die Feldwege.

Unsere Kundenberaterin Ute Lohmann durfte den Bus an die 1. Vorsitzende des Fördervereins, Julia Wolf und an KiTa-Leiterin Sylvia Ripperger übergeben, sehr zur Freude der Kinder. Auch Ortsbürgermeisterin Martina Wagner kam vorbei, um den Bus zu bewundern.

Wir wünschen den „Bären“ spannende Erkundungsfahrten mit ihrem neuen Kinderbus.

Pirmasens, 15.07.2021
dj

von links: Ute Lohmann, VR-Bank, Sylvia Ripperger, KiTa-Leiterin (sitzend), Julia Wolf, Vorsitzende Förderkreis Kita Kleinsteinhausen, Sabine Kennel, Erzieherin, Martina Wagner, Ortsbürgermeisterin Kleinsteinhausen, Sarina Weber, Erzieherin
Das Seniorenbüro der Stadt Pirmasens freut sich über VRmobil

VRmobil für das Seniorenbüro der Stadt Pirmasens

Zum Arzt, zum Frisör oder rasch etwas einkaufen... Was wir heute noch locker erledigen, kann später zur echten Herausforderung werden. In Pirmasens gibt es für ältere Menschen glücklicherweise das Seniorenbüro der Stadt Pirmasens, das unter anderem auch einen Fahrdienst anbietet.

Um die tolle Arbeit des Teams um Werner Schwarz und Annette Scheidle zu unterstützen, spenden wir dieser wunderbaren Einrichtung ein VRmobil im Wert von knapp 14.000 Euro aus Zweckertragsmitteln des Gewinnsparverein e. V.

Unsere Vorstände Paul Heim und Michael Knecht haben sich sehr gefreut, das Fahrzeug an unseren Oberbürgermeister Markus Zwick und Werner Schwarz zu übergeben. Unserem Verbundpartner R+V Versicherung danken wir für das Erstausstattungspaket. Wir wünschen den Pirmasenser Seniorinnen und Senioren viel Freude und allzeit gute Fahrt mit dem VRmobil.

Pirmasens, 30.06.2021
dj

Oberbürgermeister Markus Zwick, Werner Schwarz, Michael Knecht und Paul Heim.
Vertreterversammlung 2021

Trotz Pandemie-Zeiten halten wir den Kurs bei und zahlen eine Dividende an unsere Mitglieder

2020 war ein außergewöhnliches Jahr, in dem viele unerwartete Herausforderungen gemeistert werden mussten. Dennoch konnten wir unseren Wachstumstrend beibehalten und viele wichtige Projekte im Bereich Digitalisierung und Nachhaltigkeit umsetzen.

Der niedrige Inzidenzwert erlaubte es uns, unsere Vertreterversammlung wieder gemeinsam mit unseren Vertretern in der Festhalle Pirmasens durchzuführen. Die Versammlung fand unter Berücksichtigung aller Vorsichtsmaßnahmen ausschließlich mit den Vertretern ohne Begleitpersonen, ohne Gäste und weitestgehend ohne Mitarbeiter am 28.06.2021 um 19 Uhr statt.

Im vergangenen Geschäftsjahr stieg unsere Bilanzsumme um 35 Millionen Euro auf nun 821,2 Millionen Euro an. Die Ausnahmesituation während der Pandemie führte zu einem hohen Einlagenzustrom. „Die Verbindlichkeiten gegenüber unseren Kunden sind im letzten Jahr um 3,25 Prozent gewachsen und betragen nun 703,1 Millionen Euro. Der Trend zur Umschichtung in flexible, täglich verfügbare Geldanlagen hält unvermindert an.“ so Paul Heim, Vorstandsvorsitzender.

Aber auch das Wachstum im Kreditgeschäft setzt sich fort. 2020 haben wir 110,3 Millionen Euro Kreditvolumen zugesagt. Die Bank verzeichnet somit einen Zuwachs gegenüber dem vergangenen Jahr von 14,3 Millionen Euro auf nun 498,6 Millionen Euro. Das betreute Kundengesamtvolumen, inkl. aller Verbundpartner, erreichte am Jahresende 2020 einen Stand von 1,72 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Plus von drei Prozent

Durch die Niedrigzinspolitik sind die Zinsüberschüsse gesunken und erreichen nun einen Wert von 13,6 Millionen Euro. Das saldierte Provisionsergebnis hat sich gegenüber dem Vorjahr um 6,3 Prozent reduziert und liegt bei 6,3 Millionen Euro. Dabei konnten die Provisionserträge um 53.000 Euro ausgebaut werden. Das „Ausschüttungsverbot“ der EZB im vergangenen Jahr minderte zudem die Beteiligungserträge. Die allgemeinen Verwaltungsaufwendungen betrugen 15,2 Millionen Euro.

Die Anzahl der Bankmitglieder verzeichnet einen sehr erfreulichen Zuwachs von 677 auf nun 15.276 Mitglieder. „Den Förderauftrag unserer Mitglieder nehmen wir sehr ernst. Selbstverständlich haben wir auch im Corona Jahr wieder zahlreiche Vereine und Institutionen in unserer Region unterstützt und uns noch stärker für ökologische Projekte eingesetzt. Es flossen 130.000 EUR unserer Spenden und Sponsoring-Leistungen in kulturelle und soziale Einrichtungen oder wurden zur Förderung von Schulen und Vereinen verwendet.“ so Michael Knecht, Vorstand. Ende 2020 überreichten wir z.B. drei VR-Mobile (VW up!) an Pflegeeinrichtungen.

Während im letzten Jahr noch auf Empfehlung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) die Auszahlung einer Dividende an unsere Mitglieder ausfiel, schlugen Vorstand und Aufsichtsrat in diesem Jahr eine Ausschüttung in Höhe von 2 Prozent, also einer Dividende von 140.156,58 EUR, vor. Dies ist mehr als ein Drittel des Bilanzgewinns. 224.000 EUR werden als Ergebnisrücklagen verbucht. Der Bilanzgewinn beträgt insgesamt 366.039,18 EUR. Wir stärken somit unser bilanzielles Eigenkapital um 0,5 Millionen Euro auf 84,1 Millionen Euro gegenüber 2019. Die Geschäftsguthaben der Mitglieder gehören zum Eigenkapital.

Neben den bereits bestehenden Vorteilen, die Mitglieder einer Genossenschaftsbank erhalten, erweiterten wir mit der Einführung von MeinPlus, dem Mehrwertprogramm exklusiv für Mitglieder, unser Angebot um eine weitere Vorteilsgewährung.

„Das Zukunftsthema Nachhaltigkeit hat im vergangenen Jahr weiter an Bedeutung gewonnen. Nachhaltiges Investieren ist kein Modetrend mehr; vielmehr wird sich das Anlageverhalten dauerhaft verändern.“ so Paul Heim. Auch uns ist nachhaltiges Handeln sehr wichtig. Bereits 2018 erweiterten wir unseren Fuhrpark um ein Elektrofahrzeug, damit die Mitarbeiter umweltbewusst zu Terminen reisen können. Für unsere Kunden wurde eine E-Tankstelle auf dem unteren Kundenparkplatz der Hauptstelle Pirmasens installiert. So lassen sich die Bankgeschäfte und das Autoladen ganz einfach verbinden.

„Nicht vergessen haben wir unser Versprechen, aus dem letzten Jahr, Bäume in der Südwestpfalz zu pflanzen. Dies wird voraussichtlich ab Herbst 2021 erfolgen. Hierzu sind wir in enger Verbindung mit dem Forstamt.“ erklärt Michael Knecht. Und noch ein weiterer Punkt zum Thema Nachhaltigkeit wurde vergangene Woche mit dem Aufsichtsrat der Bank verabschiedet. Die Installation einer Fotovoltaikanlage auf dem Dach der Hauptstelle in Pirmasens. Dieses Vorhaben soll möglichst ebenfalls noch im Jahr 2021 umgesetzt werden.

Zu guter Letzt profitieren wir dadurch, dass wir unser digitales und telefonisches Beratungsangebot, etwa in Form von VR-Direkt und der Onlinefiliale bereits vor Ausbruch der Pandemie weiter auf- und ausgebaut haben. Die Online-Quote lag 2020 bei 47,8 Prozent und somit 4,2 Prozent über Vorjahresniveau. „Wir konnten dadurch unseren Kunden auch online oder telefonisch den gewohnten Service bieten.

Die Weiterentwicklung unseres digitalen Leistungsangebotes ist nach wie vor Kernthema unserer Strategie und wird auch im Jahr 2021 weiter forciert. Zwei Kernthemen stehen hier auf der Agenda. Zum einen werden wir in den kommenden Wochen mit unserer Videoberatung eine weitere Möglichkeit schaffen, damit wir mit unseren Kunden persönlich und digital in Verbindung bleiben. Zum anderen werden wir das Videosystem VR-SiSy zur Erweiterung unserer Service-Dienstleistungen einsetzen. Ziel ist es hierbei weiterhin unseren persönlichen Service in der Fläche zu bieten und dennoch Kosteneffizient zu sein.“ schildert Michael Knecht. Über die VR-SiSy erfolgt eine Interaktion zwischen den Kunden und dem zentralen Kundenservicecenter VR-Direkt. Hier können allen Servicedienstleistungen und -anfragen über einen medialen Kontakt abgewickelt werden. Starten werden wir mit diesem System in den Geschäftsstellen Rodalben, Rieschweiler und Hornbach.

Pressemitteilungen 2020

Berichte aus früheren Jahren können Sie in unserem Archiv abrufen.

Pressemitteilungen 2019

Berichte aus früheren Jahren können Sie in unserem Archiv abrufen.

Pressemitteilungen 2018

Berichte aus früheren Jahren können Sie in unserem Archiv abrufen.

Pressemitteilungen 2017

Berichte aus früheren Jahren können Sie in unserem Archiv abrufen.